Konzepter

Konzepter Berufsbild

Ein Konzepter ist in Unternehmen gemeinsam mit anderen Experten für die Marketingkommunikation verantwortlich. Aus diesem Grund wird ein Konzepter häufig von Unternehmen eingesetzt, die sich in ihrem Marketing auf die neuen Medien konzentrieren. Darüber hinaus beteiligst du dich als Konzepter ebenfalls an der allgemeinen Werbung, den Public Relations, der Live-Kommunikation sowie dem Multimedia-Auftritt eines Unternehmens. Hierbei arbeitest du häufig mit Screen-Designern, Grafik-Designern, Projektmanagern und Programmierern zusammen. Gemeinsam mit diesen Fachkräften erstellst du als Konzepter das Konzept für eine Produktion oder ein geplantes Projekt. Da die Erstellung dieses Konzeptes die Haupttätigkeit ist, wird dieser Beruf häufig auch als Konzeptionstexter, Konzeptionist oder Konzeptionierer bezeichnet.

Konzepter Aufgaben

Welche konkreten Aufgaben bei der Erstellung eines Konzeptes übernommen werden müssen, ist von der Art und dem Umfang des Projektes oder der Produktion des Unternehmens abhängig. Hierbei musst du dich als Konzepter genau an die Vorgaben des Unternehmens halten. Aus diesem Grund sind die folgenden Aufgaben- und Kompetenzbereiche für einen Konzepter von großer Bedeutung:

  • Professionelles Schreiben: Das professionelle Schreiben stellt die Hauptaufgabe eines Konzepters dar. Die von dir erstellten Texte müssen eine besonders hohe Qualität aufweisen und dürfen keinerlei grammatikalischen oder Rechtschreibfehler enthalten.
  • Perfektes Ausdrucksvermögen: Die zu erstellenden Konzepte werden nicht nur von den Mitarbeitern und Vorgesetzten zu einem reinen Informationszweck gelesen, sondern ebenfalls außenwirksam verwendet. Aus diesem Grund ist in diesem Beruf ein perfektes Ausdrucksvermögen notwendig.
  • Breite Allgemeinbildung: Als Konzepter arbeitest du nicht nur in einem einzigen Spezialgebiet, sondern erstellst für zahlreiche Experten Konzepte zu unterschiedlichen Themen. Ohne eine breite Allgemeinbildung ist es nicht möglich, den Worten der Fachkräfte zu folgen und aus diesen ein professionelles Konzept zu erstellen.
  • Fortgeschrittene Präsentationstechniken: Nach der Erstellung eines Konzepts bist du ebenfalls für dessen Präsentation verantwortlich. Aus diesem Grund musst du über fortgeschrittene Präsentationstechniken verfügen, die einen Zuhörer vollständig überzeugen können.

Ausbildung zum Konzepter

Die Aufgaben eines Konzepters wurden bis vor einigen Jahren noch von den jeweiligen Abteilungs- und Projektleitern eines Unternehmens übernommen. Aufgrund der steigenden Anforderungen in diesem Gebiet hat sich jedoch ein vollständiges Berufsbild entwickelt. Die Qualifikation für diese offenen Stellen werden aktuell jedoch noch durch zahlreiche Seminare und Weiterbildungen erlangt. Nur vereinzelt gibt es spezialisierte Studiengänge und Ausbildungsangebote, die gezielt auf die Tätigkeit eines Konzepters vorbereiten. Im Folgenden findest du eine kleine Auswahl der Angebote:

Gehalt – was verdient ein Konzepter?

Hauptsächlich sind Konzepter in der Werbebranche tätig. Hierbei entwickelst du anhand der Wünsche und Anforderungen deines Arbeitgebers oder deines Kunden ein individuelles Konzept. Aufgrund der sich teilweise sehr stark unterscheidenden Anforderungen ist auch die Verdienstspanne eines Konzepters sehr hoch.

Der durchschnittliche Verdienst eines Konzepters ist dabei ebenfalls sehr stark von dessen Arbeitsort abhängig. Während du in westdeutschen Großstädten wie Frankfurt oder München deutlich über 4.000 € im Monat verdienen kannst, liegt das durchschnittliche monatliche Bruttoeinkommen eines Konzepters laut einer Studie von gehalt.de in ostdeutschen Städten wie unter anderem Leipzig bei unter 3.000 €.

Durchschnittlich kannst du als Konzepter einen Verdienst von ca. 2.500 € bis ca. 4.500 € in Deutschland erwarten. Dieser ist jedoch nicht nur von deinem Arbeitsort, sondern ebenfalls von deinen Qualifikationen und deinem Aufgabengebiet abhängig. Ebenso wie bei zahlreichen anderen Berufen in der Werbebranche solltest du daher bei deiner Bewerbung achtsam sein und dich nicht unter Wert verkaufen.

Weiterbildungen für einen Konzepter

Die Arbeit eines Konzepters ist anspruchsvoll und erfordert eine ständige Weiterbildung in zahlreichen unterschiedlichen Themengebieten. Hierbei solltest du in jedem Fall ein spezialisiertes Fachwissen in der Marketing-Kommunikation aufbauen und fortwährend deine Kenntnisse in relevanten und angrenzenden Bereichen erweitern. Aus diesem Grund ist das Angebot an Weiterbildungen für Konzepter sehr vielfältig. Sowohl die Marketing-Kommunikation als auch die Informationsvermittlung sind stets wichtige Kompetenzen, die von dir als Konzepter vertieft werden sollten. Darüber hinaus kannst du dich in jedem beliebigen Themengebiet weiterbilden. Selbst Fachkenntnisse, die in einem aktuellen Projekt keine Bedeutung haben, können ein entscheidender Faktor bei der Beauftragung in einem zukünftigen Projekt sein. Aus diesem Grund solltest du als Konzepter stets deine Allgemeinbildung erweitern und dein strategisches sowie analytisches Denken trainieren.

Konzepter Jobs

Du bist auf Jobsuche? Mach jetzt Karriere als Konzepter: Hier findest du aktuelle Jobs.

« »